Expertengruppe ECPGR

Aufgaben und Ziele

Im Rahmen der Durchführung und Begleitung des Nationalen Fachprogramms für pflanzengenetische Ressourcen ergeben sich vielfältige fruchtarten- und themenspezifische Fragestellungen, die auf Fachebene durch geeignete Experten abgestimmt werden müssen. Eine zentrale Aufgabe im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit ist die Beteiligung und Mitwirkung Deutschlands im Europäischen Kooperationsprogramm Pflanzengenetische Ressourcen (ECPGR). Dort arbeitet Deutschland aktiv in den fruchtarten- und themenspezifischen Arbeitsgruppen des ECPGR mit.

Die Expertengruppe "ECPGR" unterstützt den BEKO bei fruchtarten- und themenspezifische Fragestellungen sowie bei der deutschen Mitarbeit am ECPGR u.a. durch inhaltliche Vor- und Nachbereitung der ECPGR-Arbeitsgruppentreffen Berichte über die deutsche Mitarbeit in den ECPGR-Arbeitsgruppen Stellungnahmen zur Durchführung und Weiterentwicklung des ECPGR.

Organisation

Die Expertengruppe ECPGR setzt sich aus Vertretern der relevanten Fachinstitutionen und Verbände zusammen. Die Mitglieder werden von den jeweiligen Einrichtungen berufen und decken alle im Rahmen des ECPGR bearbeiteten Fruchtarten und Themen (mit Ausnahme von in situ/on farm) fachlich ab.

Die Mitglieder bereiten u.a. anstehende ECPGR-Arbeitsgruppentreffen durch Abstimmung der Inhalte, die vom deutschen Vertreter in die jeweilige ECPGR-Arbeitsgruppe eingebracht werden sollen, vor. Der dt. Vertreter in den ECPGR-Arbeitsgruppen berichtet in die Expertengruppe zurück. Die Expertengruppe wiederum berichtet jährlich an den BEKO von bevorstehenden ECPGR-Treffen sowie von den Ergebnissen der zurückliegenden ECPGR-Arbeitsgruppentreffen.

Expertengruppe In-situ-Erhaltung und On-farm-Management

Aufgaben und Ziele

Unterstützung des BEKO bei der Umsetzung von Maßnahmen des Nationalen Fachprogramms entsprechend der vom BEKO festgelegten Prioritäten und Arbeitsaufträge.

Organisation

Die Expertengruppe IS/OFM erhält vom BEKO u.a. aus dem Nationalen Fachprogramm abgeleitete Arbeitsaufträge, die unter Mitwirkung der Vertreter unterschiedlicher Fachdisziplinen erledigt werden. Dabei hat die Expertengruppe keine feste Zusammensetzung sondern wird jeweils in Abhängigkeit vom jeweiligen Arbeitsauftrag temporär aus fachlich geeigneten Vertretern der relevanten Fachinstitutionen und Verbände sowie weiteren Spezialisten neu zusammengesetzt.

Vorsitz

Der Vorsitz beider Expertengruppen wird derzeit kommissarisch vom Sekretariat geführt.
Mit Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an:


Matthias Ziegler
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Ref. 321 - Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 0228 99 6845-3517
Telefax: 0228 6845-3105
Email: matthias.ziegler<at>ble.de